kindermund

Nach dem Anfassen eines heißen Topfdeckels: „Aua, ich hab‘ mich geheißt!“ (Paul, 3)

„Du musst auf den Würfel spucken, dann geht die Erfüllung zusammen!“ (Henrike, 4)

„Mama, was ist Giersberg?“ – „So heißt die Straße, in der dein Kindergarten ist.“ – „Nee, die heißt doch Einbahn!“ (Sarek, 5)

Geburtstag von Alina, am Essenstisch: Mona (6): „Alina kriegt das mehrste, sie hat heute Geburtstag!“

Fiona: „Männer können keine Kinder kriegen!“ Phillip: „Na ja, vielleicht, wenn sie die Zaubernuss kriegen und essen. Dann zaubert sie im Magen ein Baby, wie bei meiner Mutti.“

Mara (4) misst ihrer Mutter Fieber. Mutter: „Und, wieviel Fieber hab’ ich?“ Mara: „17 Euro.“

Carina (3) fragt die Erzieherin: „Was machst du da?“ – „Ich wasche den Topf ab.“ – „Warum?“ – „Weil ich Tee gekocht habe.“ – „Warum hast du schmutzigen Tee gekocht?“

Paul (3): „Mama, das entscheide ich selber!!“ … Pause … „Mama, was ist ‚entscheiden‘?“

Mona will aus ihrem Meerschweinchen ganz viele machen. Fiona (5): „ So, wie macht sie das denn?“ Alina: „Ich glaube, sie teilt es.“

Emil (3) fasst sich ans Knie: „Mama, ich hab’ solche Bauchschmerzen am Knie!“

Viktor (5): „Wer hat eigentlich Alles gemacht?“ Eltern: „Gott hat Alles gemacht.“ Viktor: „Wer ist denn das?“ Eltern: „Der Vater von Jesus.“ Viktor: „Ach so, der Weihnachtsmann!“

* * * * * * * * * * * *

Kindliche Logik

 

Johannes (7): „Matthias, … teilst du mit mir deine Lakritzschnecke?“
Matthias (4): „Okay! Sagen wir, jeder bekommt eine Dreiviertelhälfte.“
J.: „Nein, dann bekommst du ja weniger als ich. Ich teil’ genau so, dass jeder eine Hälfte kriegt.“
M.: „Okay. Aber nee! Wenn du das jetzt in der Mitte durchschneidest, dann gibt es tausend Stücke!”
J.: „Nein, so mach’ ich es nicht. Pass auf, ich mach’ es so: Ich rolle die Schnecke ab, und dann hab’ ich ein langes Ding, und das kann ich dann in zwei lange Dinger teilen. Okay?“
M.: „Ja, okay.“
J. entrollt die Lakritzschnecke, knickt sie und zerpflückt sie in der Mitte, in dem Versuch, zwei gleiche Teile herzustellen
J.: „Tut mir leid, dein Teil ist etwas kürzer geworden!“ M.: „Das macht nichts. Du kannst sowieso den ganzen Rest haben. Ich will keine Lakritze.“

* * * * * * * * * * * *

Du, Frau Findeisen weist Du was? Ich gehe heute zum Autopäden! (Julia)

Hinter meinen Ohren bin ich ganz braun, weil ich schon mal Cola getrunken habe! (Ben)

Lea sieht besorgt aus, näh? (Ben)

Fabian: Brauchen wir heute Gummistiefel? Erzieherin: Nein! Fabian: Gott sei Dank! Vorne scheint ja die Sonne, aber vielleicht regnet es ja hinten. –Pause- Wenn es so ist, spiele ich vorn im Garten!

Im Stuhlkreis fragt die Erzieherin nach der Anwesenheit: Ist Lea Marie da? Lea R.: Nein, die hat doch Winterpocken!

Mona (6 Jahre) im Stuhlkreis: Wie lange singen wir die Laternenlieder? Erzieherin: Bis zur 1. Advend. Mona: Oh, da ist die Stimme ja bald leer.

Am Frühstückstisch Rose: Weist Du warum die Julia schon so weit mit dem Weben ist? Erzieherin: Nein, warum denn? Rose: Weil Julia „Weber heisst“.

Hannah (3 Jahre): Auf dem Kinderfest sind wir Trecker gefahren und wir haben Marabellen (Mirabellen) gepflückt.

Frau Findeisen, ich habe im Akarium schon mal ein riesen, riesen, riesen Krokodil gesehen! (Noah Leander 3 Jahre)

Fiona: Männer können keine Babys kriegen. Phillip: Naja, wenn sie die Zaubernuss kriegen und essen, dann zaubert sie im Magen ein Baby. Wie bei meiner Mutti.

Mona will aus ihrem Meerschweinchen ganz viele machen. Fiona: So, wie macht sie das denn? Pause. Alina: Ich glaube sie teilt es!

Niklas: Der Kopierer hat einen Rappel, er kopiert die Buchstaben nur und nicht die Schrift!

Noah: Meine Mama hat nicht gewunken! Jonas: Na, da müssen wir mal einen Zettel schreiben!

Johannes: Ach, es wäre schön, wenn man nur wüsste wo es die Zaubernüsse zu kaufen gäbe. Pause – ca. vier Minuten später: Das weiß sicherlich nur die Zauberfee!

Jasper: Ich will mich heute mit Phillip abverreden!

Erzieherin: Helen probier doch mal das Essen, probieren geht über studieren. Noah (4 Jahre): Mein Papa studiert, der probiert nicht!

Erzieherin: Was wollt Ihr denn mal werden? Simon (4 Jahre): Das weiß ich noch nicht. Moses (4 Jahre): Ich will nur Sportler werden, da muß ich nicht groß werden!